Zuhause gesucht

Vermittlungshilfe

Gnadenplatz

Glückspfoten

Neuste Kommentare

  • Julia Kopetsch: Wie ich sehe konntet Ihr doch nicht widerstehen einen neuen
  • Claudia Hellbach: Tiffany konnte gesichert werden.
  • Billy: Lieber Woody, wir verfolgen Deine Geschichte von Anfang an und freuen
  • Julia Kopetsch: ICH BIN GUT ANGEKOMMEN Einen schönen zweiten Advent... Gestern Morgen bin
  • Julia & Michi: Und wir freuen uns schon riesig auf Ihn!!!

Archive

Camilla (Blümchen) neues Plätzchen gefunden?

Camilla-12-5-1

Camillas Frauchen hat Menschen in der Nähe von Cottbus gefunden, die ihr ein neues zu Hause geben wollen. Wir organisieren nun die Vorkontrolle. Bitte alle Daumen drücken 🙂

Für unsere ehemalige Glückspfote Camilla suchen wir ein neues Plätzchen.
Die Lebensumstände von Camillas Frauchen haben sich so geändert, das sie Camilla leider abgeben muss.

Wir suchen für Camilla eine neue Familie, oder eine Pflegestelle (alle Futter und Tierarztkosten werden vom Verein getragen)

Camilla ist mittelgroß, schwarzbraun und mittlerweile sechs Jahre alt. Ich wünsche mir für sie, eine tolle Familie, denn sie ist sehr Kinderlieb, und einen Garten. Camilla liebt es lange Spaziergänge durch Wald und Wiesen zu machen und spielt auch noch sehr gerne mit dem Stöckchen. Camilla ist sehr aufmerksam, Menschenlieb, spielt auch ab und zu mit anderen Hunden, aber richtig befreunden tut sie sich nur mit dem Menschen.

Anfangs ist sie oft etwas schüchtern, und sehr vorsichtig bei neunen Sachen. Aber wenn sie sich erst mal gewöhnt hat, dann bleibt sie für immer treu. Ich bin sehr traurig, und ich wünschte ich könnte ihr mehr Aufmerksamkeit geben, aber wenn sie in Liebevolle Hände gerät, dann kann ich beruhigt sein. Letzt endlich geht es um sie und nicht um mich.

Ich möchte nur das Beste für sie!

Mit lieben Grüßen, Esther

Wenn Sie Camilla ein neues Zuhause geben, oder für sie als Pflegestelle da sein möchten nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Schicken Sie uns eine Mail (kontakt(at)glueckspfoten(punkt)de), oder rufen Sie an unter 0176-3833 6931

Vielen Dank

Das Team der Glückspfoten

 

Grüße von Lotte (ehemals Esther)

Hallo liebes Glückspfoten-Team,

Lotte-24-5-4sehr gerne komme ich Eurem Wunsch nach und berichte Euch von unserem Zusammenleben mit unserem Sonnenschein Lotte. Sie ist einfach immer gut gelaunt und für jeden Spaß zu haben. Wenn mal ausnahmsweise keiner ihrer Menschen Zeit zum Toben hat, findet die Süße das nicht schlimm und beschäftigt sich immer noch total toll alleine. Es findet sich immer was zum Spielen.

Lotte-24-5-3Lotte wiegt inzwischen 14 Kilo und ist 53 cm hoch. Eben ein zu heiß gewaschener Wolfshund Sie setzt sich an Straßenübergängen artig hin und wartet, dass sie loslaufen darf. Auch Sitz und Platz beherrscht sie inzwischen toll. Sie bleibt ohne Probleme auch allein Zuhause. Wir genießen jeden Tag mit ihr und freuen uns, dass es sie gibt. In unserer Wohngegend ist sie der erklärte Liebling von Hunden und Menschen. Wir treffen auf fast jedem Spaziergang Hundefreunde zum ausgiebigen Spielen. Inzwischen waren wir auch schon zweimal in Dänemark im Urlaub und hatten viel Spaß mit ihr.

Nur das Autofahren ist nicht immer ihr Ding. Wenn sie mal länger nicht gefahren ist, fangen wir leider wieder von vorne an. Aber auch das wird noch, da bin ich guter Dinge.

Viele liebe Grüße

Stefanie

Lotte-24-5-2

Lotte-24-5-5

Das Leben mit einem blinden Hund

Woody-24-5-4Als erstes muss ich sagen das ich es keine einzige Sekunde bereut habe mich für Woody entschieden zu haben und ihn gegen nichts in der Welt eintauschen würde.

Für mich sind die “Kleinigkeiten” die bei uns nun mal anders sind völlig normal. Ich schnalze öfter oder klopfe mir auf den Oberschenkel wenn wir Gassi sind damit er weiß wo ich mich befinde. Liegen Baumstämme im Weg wo wir drüber müssen klopfe ich mit dem Fuß drauf und dasselbe beim Abstieg auf den Boden. Bei Bordsteinkanten habe ich die Kommandos “Stufe ab” und “Stufe auf”. Wobei Woody weiß das nach Stufe ab in der Regel eine Stufe auf kommt und die Pfötchen schon automatisch höher macht. Wenn er draußen frei läuft lasse ich ihn nicht aus den Augen und manchmal wünsche ich mir auch er würde nicht ganz so von Selbstbewusstsein strotzen (wenn er zu schnell und zu weit vor läuft). Wenn uns Menschen ohne Hund begegnen sage ich “kein Hund”, dann weiß er Bescheid dass er nicht mal eben zum Schnuppern hin kann, sondern läuft einen Bogen. Woody schnüffelt auch mehr als andere Hunde.

Woody-24-5-3Ich könnte gewiss nicht einen ganzen Tag mit ihm wandern gehen, aber in seinem gewohntem Revier sind wir sind wir täglich mindestens 2 Stunden unterwegs. Durch seine Blindheit rennt er selten so schnell wie er könnte und es dauert einfach länger ihn körperlich aus zu powern. Ich bin mittlerweile sehr sensibilisiert in Sachen Körpersprache anderer Hunde. Woody geht nach wie vor davon aus das alle Welt in ja nur lieben kann und nervt auch gerne mal andere Rüden die ihm eher abgeneigt sind. Aus solchen manchmal brenzligen Situation kriege ich ihn gut weggelotz.

Und in anderer Hinsicht ist es wunderschön zu beobachten wie manche andere Hunde sich auf ihn einstellen. Cookie zum Beispiel spielt immer laut mit Woody, was er bei andren Hunden nie tut. Paule fand Woody am Anfang eher unheimlich, versuchte auszuweichen und grummelte. Jetzt läuft er schwanzwedelnd auf ihn zu aber grummeln tut er aber immer noch. Im Allgemeinen habe ich viel Körperkontakt mit Woody. Er hat ja nun mal keine Ahnung das ich ihn anschaue uns somit Aufmerksamkeit schenke. Nachts will der Herr mit unter die Decke. Diesen “Wunsch” äußerst er zuerst mit einem Schnaufen, geht die Decke dann noch nicht hoch, wird an Ihr gekratzt und wenn das auch keine Reaktion zeigt wird Kopf und Körper eingesetzt. Spätestens da bin ich dann auch wach 😉

Woody-24-5-2Die “Geräuschkulisse” die Woody erzeugt höre ich auch schon nicht mehr. Er spielt laut und fordert mich auch laut zum Spielen auf (was er auch jetzt gerade tut ). Wenn er merkt dass wir raus gehen fängt er aufgeregt an zu quieken. Das kann auch mal nerven wenn man nochmal eben Telefonieren will, aber ich möchte ihm das nicht verbieten. Es ist seine Art Freude auszudrücken. Woody spielt mit Begeisterung mit seinem Bällchen. Wenn ich den Ball mal vergessen habe läuft er mir ständig vor die Füße und schaut mich erwartungsvoll an. Es ist sehr interessant zu beobachten wie er erst auf das Geräusch wartet den mein Arm und Jacke beim Wurf erzeugen, dann der erste Aufprall und wie haargenau er der Rollspur folgt.

Woody-24-5-1Außerdem orientiert er sich auch viel mit seinem Tastsinn. Wenn ich abbiege und er erstmal weiterläuft kommt er nicht querfeldein zu mir gelaufen sondern läuft den Weg entlang. Er taumelt auch immer von links nach rechts auf dem Weg als wenn er betrunken wäre. Ich bin froh dass ich mit einem “neuen” zweiten Hund gewartet habe. Unsere Bindung im letzten Jahr hat sich enorm gestärkt. Ich konnte mehr mit ihm “arbeiten” und er hat einfach mehr Aufmerksamkeit genossen. Woody rammelt keine Menschen mehr an, er weiß dass er bei anderen die Türen nicht öffnen darf. Er hat aber rausgekriegt wie man den Kühlschrank öffnet, welches aber Gott sei Dank nur funktioniert wenn ich diesen nicht vernünftig zu mache. Er fährt entspannt mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln welches ich aber im Allgemeinen trotzdem lieber vermeide.

Für mich ist klar dass ich nie wieder einen “normalen” Hund bei mir haben werde.

*Die einzige Behinderung im Leben ist eine schlechte Einstellung*

Vermittlungshilfe für Mr. Milo

milo-19.05.Für Mr. Milo muss leider ein neues Plätzchen gefunden werden. Er kann leider nicht alleine bleiben und so ist es Mr. Milos Frauchen nicht mehr möglich, den Job und ihn zu verbinden.

Mr. Milo ist ein fast dreijähriger Doggen-Labrador-Mix (geboren am 18.07.2013) er lebt aktuell mit einer Katze zusammen.
Kinder sollte schon etwas größer sein, da auch Mr. Milo größer ist 🙂

Mr. Milo ist kastriert, geimpft und geschippt und wurde von seinem Frauchen als Therapiehund für Ältere Menschen und ehemalige Drogenabhängige eingesetzt. Er ist ein sehr sensibles und Menschenbezogenes Tier. Auch Artgenossen sind kein Problem, wenn er etwas Zeit zum Kennenlernen bekommt.

Wenn Sie sich für Mr. Milo interessieren, nehmen Sie bitte unter der Rufnummer 0163-1591 715 Kontakt zu Mandy auf.

Vielen Dank
Das Team der Glückspfoten

milo-19.05.2

milo-19.05.1

 

 

Große Veränderungen

Yuki-19-5-1Nun ist Yuki schon 2 Wochen bei mir und meiner Familie und sie hat sich so großartig gemacht, das sie kaum wieder zu erkennen ist.

Ihre anfangs recht große Angst Menschen gegenüber ist fast vollkommen verflogen. Klar ist sie vorsichtig und lässt sich nicht einfach streicheln. Aber wenn man bei der Devise bleibt „nicht ansprechen, nicht anschauen und nicht anfassen“ kommt Yuki in binnen kurzer Zeit zu einem und lässt sich dann auch recht schnell streicheln wenn man nicht direkt von oben herab zu ihr kommt. Wenn ihre erste Angst verflogen ist kommt Yuki sogar zu einem und fordert Streicheleinheiten ein in dem sie einen an stupst oder ihre Pfoten auf einen legt. Sie liebt es geknuddelt zu werden. Wenn man nach Hause kommt wird man von Yuki freudestrahlend begrüßt.

Yuki ist ein super klasse Hund die es auch liebt draußen zu rennen, zu toben, ihre Hundekumpels über das Feld zu jagen oder mit ihren Hundefreunden Ball zu spielen oder Stockziehen (wer ist der stärkste und bekommt zum Schluss den Stock).

Yuki-19-5-4Am Pfingstwochenende haben wir die ruhe ausgenutzt und haben das Bus fahren geübt. Hier draußen bei uns sind an solchen Tagen die Busse komplett leer und perfekt zum Üben bei Hunden die ängstlich und schreckhaft sind. Ja und was soll ich sagen, es klappte super. Klar anfangs hatte sie kurz Angst, schaute nach ihrem Hundekumpel Leo der dann vorgegangen ist und lief ihm hinterher und ihre Angst ist verflogen.

Seit dem 17.05.2016 sind bei uns zu Hause Handwerker die im Flur die Wände aufbrechen mussten und alle Rohre für die Küche erneuern müssen. Also das heißt viele Handwerker die hin und her laufen in der Wohnung, etwas Krach und viel Gewusel in der Wohnung. Aber auch das stört Yuki nicht und ist völlig gelassen. Ihr ist nur wichtig dass ihre Bezugsperson da ist und dann ist sie zufrieden und liegt völlig entspannt auf ihrem Bett oder kommt für Streicheleinheiten vorbei.

Ja und sogar ihr Hautproblem ist viel viel besser geworden und Yuki kratzt sich nicht mehr so viel und ihre Wunden fangen an zu heilen. Auch an Gewicht legt sie nun zu und sieht nicht mehr so knochig aus.

Yuki ist ein Hund der vorsichtig ist, anfangs etwas ängstlich und zurückhaltend und bei plötzlichen Bewegungen oder Geräuschen schreckhaft ist. Aber all das ist nur in der Anfangsphase und sobald sie Vertrauen gefasst hat verfliegt das meiste.

Liebe Grüße

Lydia

Yuki-19-5-3

Yuki-19-5-2

 

 

 

Oskar aus Dortmund

Oskar-17-5-1Liebes Glückspfoten – Team,

zum 10. Geburtstag unseres Familienmitglieds Oskar mal wieder ein Lebenszeichen aus Dortmund.
Ist er nicht immer noch die Wucht? Sein Lieblingstier, das Schäfchen, „lebt“ auch noch, ist aber nur noch schwerlich als solches zu erkennen….

Liebe Grüße Stefan & Monika & OSKAR

Kessy oder doch Myrte?

Kessy-11-5-4Hallo Glückspfoten-Team, mein Sohn Joschi hat sich ja bereits zu Wort gemeldet. Dann werde ich auch mal los legen. Wir sind sozusagen hier eine “ Wohngemeinschaft “ jeder darf hin, wohin er möchte. 2 Gärten, von vielen geliebt und betüddelt, das ist doch was. Ich habe mich auch nicht groß verändert. Ich bin immer noch sehr mitteilsam bellen oder jodeln, das kann ich nämlich ausgesprochen gut, gehört einfach zu mir. Ich mag Streicheleinheiten, aber nicht so durch viel knuddeln. Da bin ich auch sehr mitteilsam und sage sehr grummelig wenn ich nicht gestört werden möchte.

Kessy-11-5-1So bekam ich den Spitznamen „maulende Myrte“ Unterwegs habe ich mich aber überzeugen lassen, dies wenn überhaupt noch, etwas kürzer zu halten. Bin immer noch ein wenig Skeptisch, ob die es alle gut mir meinen. Ich rieche immer zuerst an den Schuhen, dann an der Hose und entscheide dann, ob ich einen kurzen Kommentar abgeben muss. Auch achte ich sehr auf die Stimmlage der Menschen. Ich mag es gar nicht wenn sie mit ihren Hunden schimpfen oder die zu lange rufen. Da muss ich einfach kommentieren. Ich treffe regelmäßig meine Tochter Paula. Wir waren zusammen im Tierpark, gehen im Grunewald spazieren. Auch hat sie schon 2x Urlaub bei uns gemacht. Sie ist toll, ein echtes Powerpaket, wie eh und je Henne hektisch und ein ebenso lautes Organ wie ich. Das muss wohl vererbt worden sein. Interessieren mich meine Kids noch? Nein. Ich sage immer, die kenne ich alle nicht, nie gesehen :0) Wenn wir unser jährliches Treffen bei Sohn Joschi haben ignoriere ich einfach alle. Schaue mir lieber den Garten an oder sitze die Schöße der Menschen platt.  Ich mag nämlich überhaupt keine hektischen Hunde, keine Flummis, ich stehe mehr auf Oldies.

Kessy-11-5-2Am liebsten sind mir die sicheren, betagten, erfahrenen und wenn möglich Rüden. Bei den Mädels entscheide ich immer noch nach Sympathie. So habe ich es dabei belassen, wie damals auch schon, dass ich große Hundegruppen Spaziergänge mit diesen nicht so klasse finde. Ich bin und bleibe eher der Einzelgänger was Hunde betrifft.

Ich mache lieber etwas mit meinen Menschen. Ball spielen, wo bei ich lieber springe als hinterher renne. Mauslöcher ausheben, schwimmen, etwas Neues lernen. Das ist so meins.

Kessy-11-5-3Einige Sachen habe ich noch weiter ausgebaut. Ich liebe ebenso wie meine Kumpels hier Tricks, Tanzen, Intelligenzspiele. Wenn wir da was machen bin ich sofort am Start. Und dann habe ich etwas Neues für mich entdeckt Katzen. Ich glaube ich liebe Katzen. Bisher hatte ich diese ja eher weniger um mich. Und Frauchen war sich da nicht ganz so sicher an Hand meiner Blicke und Körperhaltung, was genau ich vorhatte. Na nichts. Ich finde diese total spannend und könnte sie Stundenlang beobachten. Auch beim Schlafen. So wurde ich getestet mit Argusaugen Frauchens im Nacken. Und nein, ich jage sie nicht, ich beiße sie nicht, ich finde sie einfach nur spannend.

So ergab es sich ganz schnell, das diese auch ganz dicht neben mir gesessen haben und na ja an kuscheln, das geht mal noch etwas zu weit :0) Aber neben mir sitzen oder schlafen ist kein Problem.

Liebe Grüße

Andrea und Kessy

 

 

 

Die erste Woche mit Yuki

Hallo,

Yuki-11-5-2Yuki ist seit dem 04.05.2016 fest bei mir und meiner Familie. Sie kam ab dem 30.04.2016 am Tage als Tagespflegehund zu uns, um uns kennen zu lernen und um zu schauen ob es mit unserem Hund Leo und unserer Katze Lenny klappt.
Aber mit meinen Hund und meiner Katze klappte es sofort und Yuki fasste umgehend Vertrauen zu ihnen. Bei Menschen braucht Yuki ihre Zeit und bei ihr passt die Devise „nicht anschauen, nicht anfassen und nicht ansprechen“.

Wenn man sich daran hält ist Yuki sehr neugierig und kommt sehr schnell zu einem hin und fängt an zu schnuppern. Auch mit meinen Kindern (5 und 10 Jahre) fühlt sie sich wohl und hat keine Probleme wenn die Kinder mal lauter sind. Am Tage liegt sie am liebsten unter dem Hochbett meiner kleinen Tochter und nachts schläft sie bei mir am Bett wo auch Leo liegt.

Sie ist eine aufgeweckte, fröhliche und kuschelbedürftige Hündin. Besonders wohl fühlt sie sich im Rudel und liebt es lange Spaziergänge über Wald, Wiesen und Felder zu machen. Als Yuki zu uns kam war sie ziemlich unterernährt, ließ sich nicht streicheln, war sehr Schreckhaft, sprang auf Stühle, Tisch, Couch und Bett, und auch so schien sie kein feste Strukturen, feste Regeln und Rituale zu kennen. Aber sie lernt schnell und passt sich gut Situationen an wenn sie vertrauen zum Menschen hat. Langsam nimmt sie auch zu und wirkt nicht mehr so stark abgemagert.

Aber sie muss noch viel lernen vernünftige Leinenführung, Grundgehorsamkeit wie Platz, Fuß usw. Auch ihr Hautproblem und wundkratzen muss dringend angegangen werden und geschaut werden woher das kommt um ihr diese Last zu nehmen da es sie sehr anstrengt und behindert. Um die starke Kratzerei etwas zu unterbinden und Yuki Erleichterung zu verschaffen, trägt sie daher in der Wohnung immer mal wieder die Halskrause. Ich hoffe ich konnte euch einen guten Überblick über unsere erste Woche mit Yuki geben

Liebe Grüße  Lydia

Yuki-11-5-1

Neuaufnahme: Yuki

Yuki-04.05.Rasse: Border-Collie-Mix

Geschlecht: weiblich

geboren am: ca. Januar 2013

Herkunft: Privat

Angekommen: am 04. Mai 2016

vorläufige Eindrücke: Yuki ist eine hübsche, aber auch ängstliche Hündin. Da sich die Lebensumstände von Yuki´s Frauchen stark geändert haben, wurde Yuki an die Glückspfoten abgegeben. Yuki liebt andere Hunde und fühlt sich in Gesellschaft von Artgenossen besonders wohl. Artgenossen geben ihr Sicherheit, aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen Yuki nur als Zweithund zu vermitteln. Yuki kennt Katzen und kann auch ohne Probleme zu einer Familie mit größeren Kindern. Sie wurde kastriert und ist vollständig geimpft, entwurmt und auch geschippt. Wir wünschen uns für Yuki eine Familie mit Hund dem sie sich anschließen kann. Super toll wäre natürlich ein Haus mit Garten. Wir vermitteln nicht in Hof, oder Zwingerhaltung.

Nachtrag: Yuki war bei ihrer Ankunft recht dünn. Ihre Haut ist an einigen Stellen sehr trocken, dadurch kratzt sie sich recht häufig. Wir sind dabei ihr Futter umzustellen und haben Proben zu einem Pathologen schicken lassen, nun warten wir auf Rückmeldung unseres Tierarztes. Um Yuki Erleichterung zu verschaffen reiben wir die trockene Haut mit Kamillencreme ein. Sobald wir mehr wissen werden wir berichten.

Pflegestelle: Lydia aus Berlin

Wenn Sie Yuki gern kennenlernen möchten, senden Sie uns bitte den ausgefüllten Bewerberbogen zu.
Den finden Sie hier.

Pflegestellenversager

Nach 10 Jahren aktiver Tierschutzarbeit und den vielen unglaublichen Hundeseelen, denen wir im Laufe dieser Zeit begegnen durften, dabei waren viele die auf ewig ein Stück unseres Herzens mitgenommen haben, ist es jetzt soweit – Gordon ist derjenige welche. Gordon wird nicht mehr ausziehen.

Viele wird es nicht überraschen, denn was die Berichterstattung in den letzten 8 Monaten betrifft, war es schon ziemlich ruhig und das nicht ohne Grund 🙂

Gordon ist ein wundervoller Begleiter in unserem Leben, der einem nach wie vor gute Laune beschert und in keiner Lebenslage seinen Humor verliert und auch sonst sehr charmant mit für ihn schwierigen Situationen umgeht. Unseren Mädels geht es mit ihm auch sehr gut, eine wundervolle Balance zwischen Respekt, Verspieltheit und Nähe zeichnet ihre Beziehung aus.

Sodass wir uns jetzt offiziell als „Pflegestellenversager“ outen und stolz drauf sind.

Gordon am Abend seiner Ankunft - es zeichnete sich früh seine Sammelleidenschaft ab...

Gordon am Abend seiner Ankunft – es zeichnete sich früh seine Sammelleidenschaft ab…

Mit diesem Blick ...

Mit diesem Blick …

Seine Grundzufriedenheit gibt uns so viel ...

Seine Grundzufriedenheit gibt uns so viel …

... als ob auch Gordon es schon wusste! Dieses Augenzwinkern ;-)

… als ob auch Gordon es schon wusste! Dieses Augenzwinkern ;-)

 

Nova ist ein Glücksfall

Hallo liebe Glückspfoten,

wir bedanken uns für die E-Mail vom 13.04.2016.

Nova-24-4-1Seit dem 02.10.2011 haben wir unsere Prinzessin „NOVA“, ein Glücksfall für uns 🙂 .
Nova geht mit Ihrem Herrchen täglich 3 – 4 Stunden Gassi. Die Beiden sind ein eingeschworenes Team. Sie verträgt sich mit Katzen nur Enten, Eichhörnchen und Vögel scheucht sie liebend gern auf.

Im Dezember 2012 hatte sie den Verdacht auf eine Blasenentzündung. Die Behandlung mit Antibiotika schlug aber nicht an und unsere Tierärztin machte im März 2013 eine Ultraschall-Untersuchung. Nova hatte eine Geschwulst in der Blase und wir mussten sie nach Dresden in die Tierklinik zur OP bringen. Alles ist gut gegangen und Nova hat sich schnell wieder erholt.

Nova-24-4-2Wir haben mit Nova schon viele schöne Urlaubsreisen gemacht. Mit der MS Normandie sind wir von Köln nach Holland und wieder zurück gefahren. Diese 4 Pfoten Flusskreuzfahrt von 1AVista war einzigartig. Wir waren in den Alpen und auch an der Nord- und Ostsee. In diesem Jahr steht Dänemark in unserem Reiseplan.

Mit Nova können wir in Restaurants gehen. Sie legt sich unter den Tisch und verhält sich ganz ruhig. Weite Autofahrten machen ihr nichts aus.(Natürlich mit den notwendigen Pausen).

Alles in Allem, unsere Nova ist ein richtiger Schatz und wir möchten sie nicht mehr missen. Anbei ein Foto von vom Osterausflug mit der Kleinbahn und vom Urlaub 2015 in Stadtsteinach.

Liebe Grüße an alle Glückspfoten
von Nova und Familie B.

Joschi Liebling der Bauarbeiter

Hallo liebes Glückspfotenteam,

Joschi-24-1-1gern helfen wir Euch, es hat nur etwas gedauert, weil wir zur Zeit ein bisschen umbauen. Der Baulärm stört unseren Joschi sehr, obwohl er der Liebling der Bauarbeiter ist. Wir haben ihn nicht zum „Hochleistungshund gedrillt“, unser Joschi ist ein ganz normaler, auch verwöhnter Familienhund, der sich aber auch benehmen kann. Die täglichen Spaziergänge tun uns allen gut und Joschi tobt dabei mit seiner Freundin, Jack-Russell-Hündin Emma über die Wiesen.

Wir möchten ihn nach den dreieinhalb Jahren nicht missen und können uns das Haus ohne ihn nicht mehr vorstellen. Mittlerweile hatten wir zwei Treffen mit seiner Mutter und zwei seiner Schwestern samt Anhang. Da Joschi nicht gern Auto fährt, waren alle zehn Hunde bei uns auf dem Hof, eine sehr illustre Gesellschaft !

Ich hänge einige Bilder an, eines ist vom letzten Treff. Auf dem anderen könnt Ihr sehen, was Joschi für ein schmucker Bursche ist.

Besondere Anekdoten fallen mir momentan nicht ein, aber natürlich könnt Ihr alles veröffentlichen, wir verfolgen Eure Internetseite regelmäßig.

Wir wünschen Euch für Eure Arbeit weiterhin viel Freude und Erfolg !

Viele Grüße von Joschi, Claudia und Axel aus Markendorf

Joschi-24-1-2
Joschi-24-1-3
Joschi-24-1-4

Ein tolles Hundemädchen: Lieschen

Hallo Ihr Lieben,

Lieschen-24-4seid 8 Monaten ist Lieschen „Glückspfote“ nun bei uns und nicht mehr wegzudenken :-)! Sie ist so ein tolles Hundemädchen, bereichert unser aller Leben täglich immer wieder aufs Neue und hat selbst die Skeptiker der Verwandtschaft mit ihrem zarten Wesen davon überzeugt, dass es ohne sie nicht geht!

Ihr Revier bewacht sie mutig, gekuschelt wird so oft es geht, Spaziergänge mit ihren Hundekumpels sind das Schönste (besser kann nur noch ein Wiener Würstchen sein) und Radfahrer bzw. Jogger sind unverändert interessant; -).

Uns allen geht’s also super! Viele Grüße von den Sch.

Lieschen-24-4-1

Ida wird vermisst

Liebe Mitarbeiter der Tierheime und Tierschutzvereine,

Ida 24-1-1seit dem 22.12.2015 suchen wir in Dossenheim (bei Heidelberg) verzweifelt unsere Katze Ida.

Auch wenn es unwahrscheinlich ist könnte sie in ein Auto geklettert und nun theoretisch überall sein.. Ist sie eventuell bei Ihnen aufgetaucht, kommt sie Ihnen irgendwie bekannt vor?

Ida ist 8 Jahre alt, sehr zierlich gebaut und getigert mit viel weiß. Beine, Brust, Bauch und unterer Kopf sind komplett weiß. Etwa ab Augenhöhe trägt sie auf dem Kopf eine schwarz-braune Tigerung. Rücken und Schwanz sind durchgehend getigert. In den Ohren ist sie folgendermaßen tätowiert: links: HD8N, rechts: 21. (Leider hatte ich schon lange nicht mehr geprüft, wie gut die Tätowierungen noch zu lesen sind…)

Ida 24-1-3Auffallend an ihr ist ihre etwas krächzende, wie heiser klingende, Stimme.

Ich habe Ihnen unser Suchplakat mit Fotos angehängt. Falls Sie die Suchanzeige bei sich aufhängen oder auf Ihrer Homepage/Facebook veröffentlichen könnten, wäre ich Ihnen sehr dankbar!

Wir vermissen sie unendlich und machen uns große Sorgen.

Ida 24-1-2

Erreichen können Sie mich per Mail und jederzeit auf dem Handy: 0176 62705493.

Mit freundlichen Grüßen,

Julia B.

Suchplakat Ida

Grüße von Frodo ehemals Jojo

Hallo liebe Glückspfoten!

auf dem kleinen KissenUnser Frodo (ehemals Jojo) ist jetzt fast 3 Jahre bei uns. Auf den Fotos sieht man, glaube ich, dass es ihm gut geht. Wir, ich und meine Familie, sind auf jeden Fall glücklich mit ihm. Am Anfang war es etwas schwierig, er wollte gern mit Hunden zusammen sein, aber nicht mit Menschen. Entsprechend schwer war es, ihm einen Grundgehorsam beizubringen.

auf dem großen KissenEr hat mich nicht ernst genommen und ich habe ihm am Anfang sein Fressen einzeln aus der Hand geben müssen, damit er mich war genommen hat. Auf den Spaziergängen habe ich ihn nur mit gaaaaaaaaaaanz viel Leckerlis überlisten können und nun hört er (meistens) gut. Ich glaube sogar, dass ich jetzt auf der Beliebtheitsskala bei Frodo auf Platz 1 bin und erst danach kommen seine Hundefreunde. 🙂

Er ist ein ruhiger, sehr ausgeglichener, freundlicher Hund. (Gemütsmensch würde man bei uns sagen) Er kommt mit allen Hunden klar und wenn diese schlecht gelaunt sind dann geht er ihnen eben aus dem Weg! Menschen sind Leckerliträger und ansonsten nicht so interessant.

mit Freundin SoleilDeswegen ist es schön wenn seine Hundefreundin Soleil übers Wochenende zu Besuch kommt. Sie ist klein, aber oho! Da muss Frodo doch auch mal rennen und zur Belohnung gibt es dann für beide einen Kong oder ein Hundeeis. Frodo hat einen ca. 2000m² großen Garten und ist fast nie allein zu Hause. Bei den täglichen Spaziergängen kann er seiner Eigenheit nachgehen: wenn er draußen, außerhalb des Gartens, kackt, dann nur mindestens 100 bis 200 Meter von Frauchen entfernt auf dem Feld!!! Da es bei uns sehr ruhig ist, es keine gefährlichen Straßen gibt und wir so gut wie nie andere Menschen sehen, kann er dies ohne Probleme tun. Ansonsten fährt er überall hin mit, natürlich auch in den Urlaub nach Frankreich.

Alle die Frodo kennen lieben ihn, denn er hat eine so freundliche gutmütige Seele!
Liebe Grüße Ute

spielen

im Winter